This is an example of a HTML caption with a link.
 

Kombireisen Bali Bali Reisen Urlaub Bali Reiseangebote Bali

Die vielfältige Kultur Indonesiens entdecken auf Ihrer Bali Reise

Hier geht es zu unseren Reiseangeboten
Kombireisen Koh Lanta

Kombireisen Indonesien Bali - Indonesien Bali Reisen - Reiseangebote Indonesien Bali - Urlaub Indonesien bali

Bei einem Bali-Urlaub kommen Natur- und Strandliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Einsame, weiße Sandstrände laden zum Entspannen ein, das kristallklare Wasser ermöglicht beste Sichtbedingungen auf die sagenhafte Unterwasserwelt. Die Insel offenbart zudem bemerkenswerte Tempelanlagen, die bei herrlichstem Wetter besichtigt werden können. Viele Urlauber nutzen jedoch Kombireisen Bali, um noch weitere Reiseziele zu Gesicht zu bekommen.


Kombireisen Bali, Singapur & Bangkok

Das Urlaubsziel Bali kann auf so genannten Kombireisen mit anderen Reisezielen zusammengestellt werden. Auf diese Weise bekommt man gleich mehrere Highlights in nur einem Urlaub geboten. Auf den Kombireisen Bali lernt man nicht nur die Trauminsel, sondern auch Singapur kennen, die die Hauptstadt des gleichnamigen Inselstaates darstellt. Einen ersten Eindruck von der Stadt erhält man auf einer Bootsfahrt entlang des Singapore Rivers, der die Innenstadt durchquert. Am Ufer reihen sich auf den Kombireisen Bali Museen, Restaurants, Cafés und Hochhäuser aneinander. Das Casino und Hotel Marina Bay Sands offenbart wunderschöne Dachterrassen, Einkaufszentren und eine Aussichtsplattform, wo Besucher einen unvergesslichen Blick auf Singapur genießen. Eine nicht weniger atemberaubende Aussicht ermöglicht das größte Riesenrad weltweit, das Singapore Flyer. Bangkok tritt auf den Kombireisen Bali mit zahlreichen historischen Tempelanlagen und modernen Bauwerken genauso außergewöhnlich in Erscheinung. Der Große Palast und der Wat Phra Kaeo sind, aufgrund ihrer Aufsehen erregenden Stilistik, besonders eindrucksvoll. Der Liegende Buddha, der sich im Wat Pho befindet, sollte auf den Kombireisen Bali ebenfalls besichtigt werden. Typisch sind auch die Kanäle, die noch immer mit kleinen Booten befahren werden. Leider ist heute nur noch ein „schwimmender Markt" zu finden, wo man die verschiedensten Waren erhält.

Bali - Insel der Götter

Bali ist zwar nur eine kleine der unzähligen Inseln Indonesiens, aber dafür die touristisch bekannteste und am weitesten entwickelte. Im Süden reihen sich Touristenorte an langgezogenen, palmengesäumten Stränden. Wassersport und Nachtleben werden hier groß geschrieben. Entlang der Küsten Richtung Norden wird Bali beschaulicher und ruhiger. Der Nordosten ist bei Tauchern bekannt, im Nordwesten bietet der Nationalpark unberührte Natur, kristallklares Wasser und Ruhe. Bali bietet für jeden Gast das Richtige und die vielfältigen Möglichkeiten von Aktivitäten und purer Entspannung machen die Insel zu einem beliebten Urlaubsziel.

Beste Reisezeit

März bis Oktober

Anreise

Balis internationaler Flughafen Ngurah Rai wird von verschiedenen europäischen und asiatischen Airlines von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus mit Zwischenstopps angeflogen.

Orte und Strände auf Bali

Tulamben/Ahmed: Das an einem steinigen, schwarzen Lavastrand gelegene Tulamben ist eines der ballinesischen Topziele für Unterwasserfans. Angezogen werden sie von farbenprächtigen Korallengärten, welche unmittelbar vor der Küste liegen und ohne Boot erreichbar sind.

Sanur: Entlang dem schönen, flach abfallenden Sandstrand erstreckt sich dieser Erholungsort mit einer Vielzahl an Restaurants, Bars und Geschäfte. Ein großes Korallenriff schützt die Bucht von der Brandung.

Tanjung Benoa: Der 3km lange, weiße Strand von Tanjung Benoa ist hervorragend zum Baden geeignet, mit einem großen Angebot an Wassersport. Viele gute Hotels liegen direkt am Strand und bieten jeglichen Komfort bis hin zum All Inclusive Angebot. In der Ortschaft geht es etwas ruhiger zu und viele Fischerbote liegen tagsüber im Wasser und warten auf die nächste Fahrt.

Nusa Dua: Die Ferienoase bietet eine Vielzahl luxuriöser Hotels, 5 der besten Golfplätze Asiens sowie ein großes Einkaufszentrum. Weiß, flach abfallende Strände liegen direkt vor den Hotelanlagen und laden zum Sonnenbaden ein. Die Strände werden von einem Korallenriff geschützt, deshalb ist an einigen Orten das Schwimmen im Meer bei Ebbe nur eingeschränkt möglich.

Jimbaran: Der natürliche gewachsene Ferienort bietet neben den Gästen auch viele Einheimischen ein Zuhause. Der 4km lange, feinsandige Strand des ehemaligen Fischerdorfes ist von Palmen gesäumt und verläuft flach ins Meer. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgen die ausgezeichnete Fischlokale, die abends Tische und Stühle am Strand aufstellen und Barbecue anbieten. Je nach Jahreszeit kann es zu Anschwemmungen von Treibgut kommen.

Kuta/Legian/Seminyak: Kuta ist der älteste und lebhafteste Touristenort und durch den kilometerlangen, breiten und flach abfallenden Sandstrand als Urlaubsparadies bekannt. Der Strand zieht sich von Kuta über Legian bis nach Seminyak hinweg. Wind und Wellen locken Surfer an, bieten aber durch zum Teil starke Strömungen nicht immer immer ideale Bedingungen zum Schwimmen.

Gangga/Pekutatan: Nur wenige Kilometer vom Tanah Lot entfernt liegt der Gangga Strand. Sie finden hier die perfekten Wellen, um Surfen zu lernen. Noch weniger touristische und abgelegener liegt Pekutatan. Der kleine Ort bietet einsame Strände und exzellente Surfspots.

Ubud: Das Künstlerdorf ist umgeben von tropischen Wäldern, prachtvollen Reiseterrassen und wilden Schluchten. Wellness und Yoga wird hier groß geschrieben. Traditionelle Massagen, ein breites Angebot an Wellnessanwendungen und großes Spa-Bereiche findet man nicht nur in den Hotels.

Nordwesten (Menjangan): Der Nordwesten von Bali ist noch wenig erschlossen im Gegensatz zum Rest der Insel. Es ist ein Paradies für Erholungssuchende und Aktivurlauber. Vor der kleinen Insel Menjangan locken magische Unterwasserwelten. Der West Bali Nationalpark bietet dichten Regenwald, Savannen und Mangroven und ist Lebensraum für mehr als 300 Vogelarten, Affen und viele Tiere.

Lovina: Erholungsort im Norden Ballis mit einem dunkeln, flach abfallender Lavastrand. Abseits von den pulsierenden Touristenorte, jedoch ein optimaler Standort für Ausflüge in den Norden Bali und für kleine Wanderungen.

Ostküste (Candidasa, Manggis): Ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung des Osten von Bali und für Taucher. Eine Gezeitenmauer grenzt das Meer ab, nur vereinzelt ist ein schmaler Sandstrand vorhanden. Das Baden im Meer ist nur bei Ebbe möglich. Restaurants, Geschäfte und Tauchschulen befinden sich direkt in Candidasa. Hier zeigt sich Bali von seiner ruhigeren Seite.

Kultur auf bali

Eine besondere Atmosphäre spürt man vor Nyepi Day, dem wichtigsten religiösen Fest Ballis. Höhepunkt ist der Tag vorher, wenn Pappmache Monster die sogenannten Ogoh.Ogohs mit lautem Getöse durch die Straße getragen werden.

Aktivitäten auf Bali

Machen Sie sich am späten Nachmittag auf zum Uluwatu Tempel, welcher über die der felsigen Steilküste thront und eine fantastische Aussicht bietet. Wenn die Sonne im Meer versinkt entwickelt dieser Ort eine Magie wie kaum ein anderer.

Hier geht es zu unseren Reiseangeboten
Kombireisen Koh Lanta