This is an example of a HTML caption with a link.
 




Länderinformationen Thailand
Kombireisen Thailand

Indien Rundreisen - Indien Reisen - Urlaub Indien Rundreisen - Reiseangebote Indien Rundreisen 2018

Indien Reisen - Farben, Feste, Vielfältigkeit

Indien fasziniert mit seiner überwältigenden Vielfältigkeit jeden Besucher. Die farbenfrohen Saris der indischen Frauen, die oft mit kleinen Spielgelpailletten bestickt sind und bunt in der Sonne leuchten, die unzähligen Gewürze in allen Farben und Gerüchen oder auch kunterbunte, laute und fröhliche Feste wie das Holi charakterisieren das Land. Besonders kulturinteressierte kommen voll auf ihre Kosten, sei es beim Besuch der mystischen und beeindruckenden Bauten in Rajasthan, gekrönt durch das Taj Mahal oder beim Schlendern durch die alten Königspaläste und Havelis, wo die alte Kultur noch zu spüren ist. Aber auch Naturliebhaber und Erholungssuchende fühlen sich in Indien wohl. Im Süden kann man sich bei einer Ayurveda-Kur ins Gleichgewicht bringen oder an einem der Traumstände entspannen.

Ein- und Ausreise

Deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger (auch Kinder) benötigen bei der Einreise einen noch mind. 6 gültigen Reisepass und ein Visum, das von der Abreise beim entsprechenden Visumdienstleister beantragt werden kann. Unter bestimmten Voraussetzungen ist nach Beantragung einer elektrischen Reiseerlaubnis (ETA, e-Visum) ein spezielles Touristenvisum bei Ankunft in Indien erhältlich. Die online-Beantragung des E-Visum kann 120 Tage vor Abreise erfolgen und ist auch kurzfristiger möglich als die Beantragung des normalen Visums. Unter folgenden Link können Sie ein e-Visum beantragen: www.indianvisaonline.gov/evisa

Service vor Ort

Bei Fragen und Wünschen können Sie sich jederzeit an unsere Englisch sprechenden Kollegen unserer Partneragentur vor Ort werden.

Reisezeit

Indien ist ein sehr großen Land mit vielen verschiedenen Klimazonen. Die optimale Reisezeit für die Himalaya-Region ist Juni bis September. Rajasthan besuchten Sie am besten zwischen November und April. Eine Reise nach Sikkim und Darjeeling bietet sich im Frühling von März bis Mai und im Spätherbst von Oktober bis Dezember an. Die Regionen Mumbai und Goa sind am schönsten zwischen Oktober und April. Für den Süden Indiens, Kerala, ist die optimale Reisezeit Dezember bis Juni.

Klima

Aufgrund der Größe Indiens herrschen viele verschiedene Klimazonen vor. Im Norden und den Bergregionen herrscht alpines bis gemäßigtes Klima, im Zentral- und Nordindien (z.B. Rajasthan) subtropisches und im Süden tropisches Klima

Gesundheit

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben, jedoch wird eine Impfung gegen Hepatitis A/B, Tetanus, Diphterie, Pertussis (Keuchhusten), Polio, Mumps, Masern und Röteln empfohlen. Je nach Reiseverlauf sollten Sie ebenfalls eine Malariaprophylaxe in Betracht ziehen. Informieren Sie sich rechtzeitig vor der Abreise bei Ihrem Arzt. Wir empfehlen die Mitnahme einer Reiseapotheke und den Abschluss einer Reisekrankenversicherung.

Traditionelle Feste und Feiertage

Desert Festival: An dem Tag wird in Jaisalmer gefeiert, dass die Prophezeihung, dass jemand eine Stadt auf dem Trikuta-Berg bauen wird, wahr wurde. Die Stadt auf dem Berg war das Jaisalmer Fort, das bis heute auf dem Berg über den neuen Stadt zu thronen scheint. (2018: 29.Januar)

Maha Shivratri: Die Nacht des Shiva. Im Hinduismus ist es für die Verehrer des Gottes Shiva das höchste Fest und die heillisten aller Nächte (2018:13. Februar)

Holi-Festival: Es ist das Fest der Farben und symbolisiert den Sieg des Guten über das Böse sowie den Frühlingsanfang. (2018: 01.-02März)

Diwali: Das Lichterfest ist ein bedeutendes, merhtägiges, hinduistisches Fest. Aufgrund seiner Bedeutung und seines fröhlichen Charakters kann es mit Weihnachten verglichen werden. (2018: 07.November)

Gut zu Wissen

Zur Begrüßung falten Inder die Hände verbeugen sich leicht und sagen „Namaste" (wörtlich: Ich verbeuge mich vor Dir), im Süden oft auch „Namaskram"

Der Kopf ist der Sitz der Seele. Berühren Sie deshalb niemals den Kopf einer anderen Person, auch nicht von Kindern.

Nutzen Sie ausschließlich die rechte Hand zur Nahrungsaufnahme, Begrüßung, etc. da die linke als unrein gillt.

Bei vielen Sehenswürdigkeiten muss man eine kleine Extragebühr bezahlen, um Fotos oder Videos machen zu dürfen.

Was kostet was?

0,33l Softdrink: ab 30 INR

0,50l Wasser: ab 30 INR

0,33 lokales Bier: ab 130 INR

Abendessen im lokalem Restaurant: ab 500 INR

Aktivität

Wie wäre es, wenn Sie einmal Delhi mit dem Fahrrad erkundigen? Erleben Sie eine ganz spezielle Atomsphäre, wenn die kunterbunte und quirlige Metropole erwacht und das geschäftige Markttreiben beginnt. Lassen Sie sich überraschen!

Kultur

Der Jain-Tempel von Ranakpur zählt zu den Höhepunkten indischer Steinschnitzkunst. Er besteht aus 29 Hallen und 1.444 Säulen (keine zwei sind davon gleich!). Der weiße Marmor in Verbindung mit der Luftigkeit des Tempels bietet ein unvergessliches Erlebnis!

Erlebnis

Besuchen Sie das einzig bewohnte Fort in Indien: Das Jaisalmer Fort! Die vielen kleinen Gassen, bunte Ländchen und wunderschönen Tempeln im Inneren werden Sie verzaubern. Genießen Sie bei einem Chai-Tee auf einer Dachterrassen die herrliche Aussicht!

Wichtiges auf einem Blick

Sprache: Hindi und Englisch (17 gleichberechtigte Regionalsprachen)

Währung: Indische Rupie (INR). 1EUR = ca 69 INR. 1CHF = ca 63 INR (Stand 05/17)

Strom: 220 V (teilweise 230V), oft passen 2-polige Flachstecker, ein 3-poliges Rundstecker Adapter empfohlen

Zeitdifferenz: Mez +3,5 Stunden im Sommer, +4,5 Stunden im Winter

Religion: 80% Hinduismus, 14% Islam

Staatsform: Parlamentarische Bundesrepublik

Hauptstadt: Neu-Delhi

Südindien Rundreise

Die verschiedenen Facetten Indiens werden bei einer Reise nach Südindien sehr deutlich. Ein buntes Treiben, jedoch anders als in Nord-Indien in einer ruhigeren, exotischen Umgebung. Mit Palmen gesäumte Straßen führen zu Traumstränden, an denen man wunderbar entspannen kann. Für Kulturinteressierte sind die kolonialen Vermächtnisse besonders in den Städten Chochin und Podicherry sichtbar, wo verfallene Fort und einst prächtige Wohnhäuser ihren Charme versprühen. Wer mehr Nähe zur Natur sucht, kann diese bei einer Backwaters-Tour per Hausboot erleben oder in den Nationalparks Bandipur, Nagarhole und Periyar auf die Suche nach Elefanten und Tigern gehen.

Anreise

Direktflüge von Europa landen in Mumbai oder Delhi. Aufgrund der großen Entfernung empfiehlt sich daher ein Inlandsflug, um in den Süden zu reisen.

Orte/Sehenswürdigkeiten

Indien Alleppey/Backwaters: Allepey (auch: Alappuzha) im Bundestaat Kerala ist eine kleine Hafenstadt. Sie dient als Ausgangspunkt für die beliebten Backwater-Kreuzfahrten durch die unzähligen Seen, Lagunen und waldgesäumten Kanäle.

Indien Chochin/Kochi: Historische Gewürzspeicher, traditionelle Kolonialarchitektur und wunderschöne Gärten charakterisieren die alte Hafenstadt. In der St. Francis Church wurde Vasco da Gama beigesetzt. Besuchen Sie in Chochin eine traditionelle Kathakali Tanz-Aufführung

Indien Mahabalipuram/ Marmallapuram: Mahabalipuram gilt aufgrund seiner archäologische Funde wie das Flachrelief „Buße des Arjuna" und die gut erhaltene Tempel als eine der wichtigsten Attraktionen im Bundestaat Tamil Nadu.

Indien Mysore: Die Aussichtsberg Chamundi Hill bietet einen schönen Blick auf Mysore und den riesigen Königspalast. Viele Kunstvolle Tempel und prunkvolle Paläste in der Stadt sind sehenswert, ebenso der Devaraja Markt, wo frische Früchte und duftenden Blüten angeboten werden.

Indien Nagarhole Narionalpark: Mit dem benachbarten Bandipur N.P und dem Mudumalai N.P bildet der Nagarhole N.P den größten Schutzgebietskomplex Südindiens. Hier kann man vor allem Elefanten und Antilopenarten beobachten, mit etwas Glück auch Tiger, Leoparden und Lippenbären,

Indien Periyar Nationalpark: Von Cochin reist man durch die beeindruckenden Kardamomberge zu diesem schönen Nationalpark. Er ist um einen Stausee angesiedelt und bietet über 800 Elefanten, etwa 40 Tigern und weiteren Säugetieren, Reptilien und Vögeln eine Heimat.

Indien Podicherry/Puducherry: Typische Kolonialhäuser reihen sich in dieser schönen Küstenstadt an traditionelle tamilische Häuser. Die lange Strandpromenade verlockt Einheimische und Touristen zu langen Spaziergängen, während andere Pondicherry besuchen, um das Sri Auobindo Ashram zu sehen.

Indien Tricandrum/Thiruvananthapuram: Die Hauptstadt Keralas bietet moderne Architektur, Parkanlagen und den historischen Padamanbhaswamy-Tempel, in dessen geheimen Kellerräumen erst vor einigen Jahren unzählige Rubine, Smaragde und Diamanten gefunden wurden.

Kultur

Der farbenfrohe Sti Meenakshitempel in Madurai ist ein Mustsee für alle Südindien-Besucher. Den Göttern Parvati und Shiva geweiht, beeindruckt der Tempelkomplex vor allem aufgrund der prächtigen Türme, die das Stadtbild Madurais weit sichtbar prägen.

Natur

In dicht bewaldeten Dschungel des Periyar Nationalparks tummeln sich vor allem in den trockenen Monaten die Tiere um den Stausee. Erleben Sie mit etwas Glück Elefanten, Tiger und Nashornvögel ganz nah!

Indien Alt und Neu-Delhi

Indiens Hauptstadt steckt voller Geschichten, Erlebnisse und spannender Plätze, die es zu erkunden gilt. Das imposante Rote Fort, das UNESCO Weltkulturerbe Qutb Minar, die größte Moschee in Indien Jama Masjid: All das wird umrahmt von den quirligen, chaotischen kleinen Gassen der Altstadt, in denen Pailletten und Obst, Gewürze und Saris verkauft werden. Im Gegensatz hierzu zeichnen die modernen klimatisierten Einkaufszentren in Neu-Delhi ein anderes Bild der Metropole – und das alles eine kurze Rikscha-Fahrt voneinander entfernt.

Indien Mumbai & Kolkata - Mumbai - Stadt der extreme

Mumbai ist die größte Stadt Indiens und symbolisiert die Gegensätze zwischen Arm und Reich. Die koloniale Vergangenheit hat das Gesicht der Millionenmetropole geprägt und die zahlreiche architektonischen Meisterleistungen wie das Gateway of India oder der Victoria Terminus Bahnhof sind sehr gut erhalten. In Mumbai wurde auch der Bollywood-Film geboren, hier werden unzählige bunte Liebesromanzen mit den typischen Gesangs- und Tanzeinlagen produziert

Indien Kolkata – Kulturzentrum Indiens

Einst die größte koloniale Handelsstadt im Orient, verlor Kolkata nach der Öffnung des Suez- Kanals und Verlegung der Hauptstadt nach Delhi an Bedeutung. Heutzutage ist die Millionenstadt wichtiger kultureller Drehpunkt, hier befinden sich Universitäten, Kunstgalerien und Theater und es finden regelmäßig Musikfestivals statt. Entsprechen sind sowohl historische Plätze wie das Victoria Memorial oder das Indian Museum interessante Sehenswürdigkeiten, aber auch das Ranji Stadium oder der beliebte hinduistische Kalighat Tempel. In Kolkata zeigt sich Indien von seiner authentischen und abwechslungsreichen Seite.

Südindiens Bade & Ayurveda

Südindien: Gönnen Sie sich eine Auszeit! An den traumhaften Stränden rund um Goa, Kovalam und Trivandrum können Sie einfach mal abschalten, den Alltag hinter sich lassen und sich in Ihrem Hotel verwöhnen lassen. Spazieren Sie barfuß am Strand entlang und gönnen Sie sich einige ruhige Tage am Meer. Eine sehr gute Kombination mit einem Badeaufenthalt ist eine Ayurvenda-Kur. Die altindische Lebens- und Gesundheitslehre verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und zielt auf die Harmonie von Geist, Körper & Seele ab. Ein entstandenes Ungleichgewicht der Kräfte wird mit Kräuterheilmitteln behandelt, ob mittels Ölguss oder Massage, in Kombination mit einer typgerechten Ernährungsweise. Wer nicht genügend Zeit für eine komplette Ayurveda-Kur hat, kann sich dennoch mit Massagen und Wellness verwöhnen lassen, am Strand entspannen und die Ruhe genießen.

Orte/Strände

Indien Goa: die kilometerlangen, weißen Sandstrände werden Sie verzaubern. Der bekannteste Strand ist Goa ist der beliebteste Calangute Strand, hier finden Sie Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Der längste Strand Goas ist der Colva Bach. Anjuna gilt als bunter Hippie-Strand, hier finden regelmäßige Veranstaltungen statt. Etwas schwerer zu erreichen sind die Strände Berul, Mobor und Paloloem, doch die Anreise lohnt sich, denn dort erlebt man pure Abgeschiedenheit und Ruhe. Als Abwechslung zum Strandleben lohnt sich die Besichtigung von Panji und Old Goa, mit ihrer kolonialen Geschichte.

Indien Kerala: Der Bundestaat Kerala ist berühmt für Ayurveda. Die meisten Hotels sowie die Ayurveda-Resorts bieten verschiedenste Ayurvedaanwendungen, Massagen und ayurvedische Verpflegung an. Ergänzt wird dieses Angebot durch gut erschlossene Strände. Im Norden Keralas besticht der Bekal Strand nicht nur durch seine ruhige und palmengesäumte Küstenlinie, sondern auch durch das beeindruckende Bekal Fort, das auf einer Klippe thront.

Indien Kovalam: Südlich von Trivandrum luiegt Kovalam mit palmengesäumten Badebuchten, Restaurants und Geschäften. Hier kann man erleben, wie Fischer ihre großen Netze per Hand einholen und das traditionelle Leben seinen Gang geht. Die zwei Badebuchten Lighthouse Beach und Hawa Beach sind besonders bei Sonnenuntergang schön zum Schlendern.

Hinweis: Von ca. März bis Oktober kann das Baden im Meer aufgrund hoher Wellen und Unterströmungen nur eingeschränkt möglich sein.

Kultur

Der quirlige und kunterbunte Flohmarkt in Anjuna findet jeden Mittwoch statt. Hier finden Sie neben Schmuck und bunten Hippie-Hosen auch allerlei Schätze. Auch ohne etwas zu kaufen einen Ausflug wert.

Länderinformationen Thailand
Kombireisen Thailand

___________________________________________________________________________________________________________

    Klimatabelle Indien / Delhi
JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ Monat
7 10 15 21 26 29 27 26 24 19 13 8 min. Temperaturen
21 23 29 36 38 38 34 34 33 33 28 22 max. Temperaturen
2 2 3 2 3 6 13 12 6 2 1 1
Regentage


   Klimatabelle Indien / Goa
JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ Monat
20 21 23 25 26 24 24 24 23 24 23 21 min. Temperaturen
32 32 32 33 33 30 30 29 29 31 32 31 max. Temperaturen
0 0 1 1 6 26 30 27 19 10 1 0 Regentage