This is an example of a HTML caption with a link.
 

Kombireisen Sri Lanka - Sri Lanka Reisen - Urlaub Sri Lanka

Eine neue Kultur entdecken auf Ihrer Sri Lanka Reise

Kombireisen Sri Lanka ist Urlaub für jeden Geschmack

Länderinformationen Sri Lanka
Kombireisen Sri Lanka

Kombireisen ThailandWunderschöne kilometerlange Sandstrände, eine faszinierende Pflanzen- und Tierwelt, abwechslungsreiche Landschaften und kulturhistorische Kostbarkeiten machen dieses Land im Indischen Ozean zu einem einzigartigen Urlaubsparadies. Mit uralten Traditionen, herzlicher Gastfreundschaft und der exotischen einheimischen Küche sorgt das ehemalige Ceylon für unvergessliche Reise-Erlebnisse. Entdecken Sie Sri Lanka – ein Land voller natürlicher Reichtümer.

Kombireisen Sri Lanka - schon heute buchen

Lassen Sie sich mit unseren Kombireisen Sri Lanka von der Faszination einen außergewöhnlichen Landes anstecken. Buchen Sie Ihren Traumurlaub schon heute und sichern Sie sich unsere tollen Angebote. Unsere Kombireisen Sri Lanka werden Sie durch ein hervorragendes Preis- und Leistungsverhältnis sofort überzeugen können.

Sri Lanka - Strahlend schönes Land

Exotische Landschaften, bis zu 2.500 m hohe Berge mit grünen Teeplantagen und Gemüseterassen, sowie die einzigartigen Schätze einer jahrtausendalten Kultur, kilometerlange Sandstrände und die herzliche Freundlichkeit der Menschen machen die Insel zu einem abwechslungsreichen und lohnenden Reiseziel.

"AYUBOWAN" - Herzlich Willkommen in Sri Lanka

Westküste Sri Lankas

Die Westküste Sri Lankas mit Ihren vielen Badeorten ist das ideale Reiseziel für einen erholsamen und abwechselungsreichen Urlaub. Hier gibt es kilometerlange Sandstrände und zahlreiche Freizeitangebote, wie Reiten entlang der Küste, Fahradfahren, Wandern, Wasserski fahren, Angeln, Tennis oder Beach Volleyball spielen. Zu den schönsten ihrer Art zählen die Strände von Negombo, Bentota, Beruwela und Ahungalla. Zugleich ist die Westküste Sri Lankas idealer Ausgangspunkt, um die Hauptstadt Colombo zu erkunden. Aufgrund starker Strömung bleiben die Tauchschulen von ca. Mai - Oktober geschlossen.

Zentralprovinz Sri Lankas

Anuradhapura: Über 1000 Jahre lang war das heutige UNESCO-Weltkulturerbe Anuradhapura Mittelpunkt und Hauptstadt Sri Lankas. Noch heute zeugen viele Tempelruinen und Überreste der damaligen Klöster von dieser bedeutsamen Zeit. Das Stadtbild ist geprägt von engen Gassen, Buddhastatuen und mächtigen Festigungsanlagen. Zudem beherbergt Anuradhapura den ältesten Baum der Welt, dessen Alter auf ca. 2300 Jahre geschätzt wird.

Dambulla: Die 5 Höhlentempel von Dambulla gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas und wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Nach einem etwa 20 minütigen Aufstieg auf ein Felsmassiv treffen Sie in den Höhlen auf zahlreiche Buddhas und vergoldete Statuen sowie auf reiche Decken- und Wandmalereien. Von deren Eingang aus genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick über die Weiten des umliegenden Zentrallandes.

Kandy/Peradeniya: Kandy gilt als kultuerlle und geistige Hauptstadt, da hier die relegiöseste Stätte des Landes steht: Der Tempel des "Heiligen Zahn Buddhas". Hier wird der Eckzahn Buddhas verehrt, die wichtigste Reliquie des Buddhismus in Sri Lanka. Der Tempel wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt liegt im Landesinneren auf einer Höhe von ca. 500 m.ü.M. Ein weiterer Anziehungspunkt ist der Botanische Garten von Peradeniya, der größte des Landes, welcher sich ca. 5 km ausserhalb der Stadt befindet.

Nuwara Eliya: Die Stadt liegt immitten Teeplantagen im Hochland Sri Lankas auf ca. 1950 m.ü.M. Im 19. Jahrhundert war sie einst Erholungsort für Britische Kolonialbeamte. Die charmante Stadt bietet unter anderem einen 18-Loch-Golfplatz, Pferderennen auf einer historischen Bahn, den Botanischen garten "Hakgala" sowie verschiedene Märkte.

Polonnaruwa: Die einstige singhalesische Königsstadt aus dem 11.-13. Jahrhundert lockt mit ihrer bekanntesten Sehenswürdigkeit, den vier aus einem Felsen geschlagenen und übergroßen Buddha-Statuen. Darunter der 14 Meter lange, liegende Buddha. Zudem zieren ein großer, künstlicher See und ein Hindu-Tempel diesen Ort. Im Herzen der Stadt findet man die Ruinen des königlichen Palastes. Aufgrund seiner kulturellen Bedeutung zählt Polonnaruwa heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Ratnapura/Adam's Peak (Sri Pada): Der 2.242 Meter hohe Berg befindet sich im zentralen Hochgebirge und ist für viele Gläubige ein Wallfahrtsort. Auf dem Gipfel befindet sich ein bewohntes Kloster, welches den "Sri Pada" Fussabdruck Buddhas, beherbergt. Der Aufstieg beginnt in der Regel nachts, damit Sie vom Gipfel aus den Sonnenaufgang und einen atemberaubenden Blick über die Landschaft genießen können. Die beste Zeit für die Besteigung und die Hauptsaison für Pilgerreisen liegt zwischen Dezember und April.

Sigiriya/Habarana: Das Wahrzeichen dieser Region ist der ca. 200 m hohe "Löwenfels", ein eindrucksvolles Felsmassiv. Wer die Besteigung der einstigen Residenz singhalesischer Könige auf sich nimmt, wird auf halber Höhe mit den schönen Freskenmalereien der "Wolkenmädchen" und oben angelangt, mit einer faszinierenden 360 Grad Aussicht beleohnt. Sigiriya ist heute ein UNESCO-Weltkulturerbe. Nur wenige Fahrminuten entfernt liegt Habarana, ein wegen seiner zentralen Lage beliebter Ausgangspunkt für Rundreisen.

Sinharaja Rain Forest: Dieses UNESCO-Weltnaturerbe befindet sich auf 300-1.170 m.ü.M. und umfasst rund 19.000 Hektar. Hier finden Sie über 200 Baum-, 40 Reptilien- und 150 Vogelarten sowie unzählige Schmetterlinge. Des weiteren gibt es verschiedenste Reptilien und Amphibien und 170 verschiedene Orchideen-Arten.

Udawalawe Nationalpark: Dieser Nationalpark erstreckt sich rund um den Udawalawe Stausee und besteht hauptsächlich aus Gras-Landschaft, was die Wahrscheinlichkeit, Tiere zu entdecken wesentlich vereinfacht. Der Park ist bekannt für seine große Elefantenpopulation. Des weiteren trifft man hier Warane, Krokodile, Füchse sowie Mungos und wilde Büffel bzw. Wasserbüffel. Der Besuch dieses Parks ist für die Sommermonate empfehlenswert aufgrund des Monsuns.

Unsere Expertentipps

Safari: Udawalawe Nationalpark mit seiner großen Elefantenpopulation, Walbeobachtung in Mirissa (nur von November bis März), Yala, der größte und älteste Nationalpark oder Leopardenpirsch im Sinharaja Nationalpark werden Sie begeistern.

Kultur: Lassen Sie sich von den singhalesischen Tempelanlagen, tamilischen Königsstätten, englischen Teezeremonien in Nuwara Eliya, dem kolonialen Erbe der Holländer in Galle und den uralten ayurwedischen  Heilmethoden verzauber.

Klima in Sri Lanka: Es herrscht Äquatorialklima mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit, auch nachts selten unter 25 C. Tagestemperatur stets zwischen 26-32 C. Im Hochland des Landesinneren kann es deutlich kühler werden. In den Sommermonaten kommt es an der West- und Südküste zu höheren Niederschlägen, an der Ostküste hingegen herrscht trokenes Klima. Zwischen November und Januar kann es an der Ostküste zu heftigen Regenfällen und Stürmen kommen. Die beste Reisezeit für die Ostküste ist April bis September.

  Klimatabelle Sri Lanka ca. Werte
JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ Monat
24 24 28 27 25 25 24 24 24 24 27 26 min. Temperaturen
31 30 31 28 29 28 27 27 28 28 30 30 max. Temperaturen
8 4 7 6 3 4 4 4 3 4 4 2 Regentage

 

Einreise in Sri Lanka: Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass bzw. Kinderreisepass, der nach Abreise noch 6 Monate gültig ist. Bitte beachten Sie, dass die Einholung eines gebüherpflichigen Online-Visums erforderlich ist. Dieses muss vorab als ETA unter www.eta.gov.lk beantragt werden. Für eine reibungslose Einreise empfehlen wir, den Zahlungsbeleg  des Online-Visums mit sich zu führen. Bitte achten Sie ebenfalls darauf, das alle Angaben, unter anderem auch der Reisezweck, richtig eingegeben werden muss, da sonst das Austellen eines neuen Visums vor Ort und damit verbundene Mehrkosten notwendig sind. Die Gebühr mit einer Visagültigkeit von bis zu 30 Tagen für die einmalige Einreise beträgt 30 USD. Wird das Visum erst bei Einreise am Flughafen ausgestellt, erhöht sich die Gebühr auf ca. 35 USD. Bitte beachten Sie, dass sich die Gebühr unterjährig erhöhen kann.

Flug: Bei internationaler An- und Abreise fallen keine Flughafensteuern an

Zahlungsmöglichkeiten in Sri Lanka: Kreditkarten werden so gut wie in allen Hotels akzeptiert, jedoch fallen hohe Gebühren an. Geldautomaten, die deutsche Kreditkarten mit PIN akzeptieren, sind weit verbreitet.Wir epfehlen Ihnen die Mitnahme von Bargeld in Euro und den Umtausch in den Banken oder direkt am Flughafen.

Service vor Ort ind Sri Lanka: Sie werden vor Ort von Deutschsprechenden Reiseleitern unserer Agentur betreut. Bei Hotels an der Ostküste erfolgt die Betreuung telefonisch.

Infrastruktur/Verkehr in Sri Lanka: Die Straßen von Colombo sind bereits gut ausgebaut und auch im Landesinneren wird die Infrastruktur stetig verbessert. Trotzdem müssen für die Strecken genügend Zeit eingerechnet werden. Achten Sie darauf, dass in Sri Lanka Linksverkehr herrscht. Wir empfehlen Ihnen, nicht selber zu fahren, sondern sich einen Fahrer zu nehmen, da die Fahrweise der Einheimischen sehr gewöhnungsbedürftig ist. Eine andere Möglichkeit der Fortbewegung sind öffenliche Busse und Züge. Eine Zugfahrt zwischen Colombo und Ella im Hochland ist ein Highlight. Zur Hauptreisezeit von Januar bis Februar ist eine Reservierung empfehlenswert.

Kommunikation/Internet in Sri Lanka: Ihr eigenes Mobiltelefon können Sie benutzen, dies kann jedoch, je nach Anbieter hohe Roaming Kosten verursachen. Falls Sie oft telefonieren müssen, lohnt sich die Anschaffung einer einheimischen Prepaidkarte am Flughafen.

Gesundheit in Sri Lanka: Wir empfehlen die Mitnahme einer kleinen Reiseapotheke inklusive Insektenschutz. In den größeren Städten und Ferienorten gibt es Krankenhäuser und Apotheken. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Abreise bei Ihrem hausarzt oder dem Tropeninstitut.

Regierungsform in Sri Lanka: Unitarische Präsidialrepublik mit parlamentarisch-demokratischer Ordnung.

Die Küche in Sri Lnaka: Die Küche Sri Lankas ist scharf, gleichzeitig aber sehr schmackhaft und ein fest für das Auge! Unter dem auch bei uns bekannten "Curry" versteht man eine bestimmte Gewürzmischung, die gleichzeitig Namensgeberin für die Gerichte ist.

Religion in Sri Lanka: Ca. 70% Buddhisten, 15% Hindus, 8% Moslems, 7% Christen

Was kosten was in Sri Lanka: Abendessen ca. 15.-Eur, Bier ca. 3.-Eur, Taxi (10 km) ca. 5.-Eur, Softdrink ca. 1.5 Eur

Gut zu Wissen in Sri Lanka

Alkohol: An speziellen feiertagen (z.B. Vollmondtage) wird in den Hotels kein Alkohol ausgeschenkt.

All Inclusive: In den All-Inclusive-Hotels ist in der regel ein Plastik-Armbändchen zum Erhalt der Leistung zu tragen. Die Getränke werden normalerweise glasweise ausgeschenkt.

Einfuhrbeschränkungen: Ausländische Tabakwaren dürfen nur beschränkt eingeführt werde.

Baden: Achten Sie unbedingt auf die Flaggen am Strand. Die Strömungsverhältnisse können sehr ungünstig sein und machen teilweise das Baden gefährlich.

Einkaufen: Auf den Märkten ist das Verhandeln von Preisen sehr verbreitet.

Fotografieren: Das Fotografieren von Militärposten und -anlagen ist verboten. Des Weiteren sollten Sie nicht mit dem Rücken zu Buddhastatuen fotografieren lassen.

Mentalität: So verschieden wie die Volksgruppen und Religionen auf Sri Lanka, so verschieden sind auch die Menschen. Grundsätzlich sie jedoch als freundlich, hilfsbereit und kontaktfreudig.

Religiöse Befindlichkeiten: Bitte begegnen Sie religiösen Stätten und Objekten mit Zurückhaltung und betreten Sie diese nur mit angemessener Kleidung.

Strand: Die Stände auf Sri Lanka sind öffentlich und Strandverkäufer sind keine Seltenheit. Daher stellen die Hotels meistens Liegestühle in der Gartenanlage, selten aber am Strand, zur Verfügung.

Tauchen: Bitte beachten Sie, dass Tauchen an der Westküste nur von Dezember bis März und an der Ostküste nur von April bis Oktober möglich ist.

Transfer: Der Bus- und Privat-Transfer zur/von der Ostküste wird nur bei Tageslicht durchgeführt. Bei Ankünften nach 11.00 Uhr und bei Abflügen vor 15.00 Uhr am internationalen Flughafen ist eine Übernchtung in Flughafennähe zwingend. Für schnellere Transfers zur Süd- und Ostküste empfehlen wir einen Inlandsflug mit Cinnamon Air.

Trinkgeld: In den Lokalen sind ca. 10% des Preises üblich, auf den Flughäfen für die Kofferträger ca. 1.-eur p. Gepäckstück. Auch in den Hotels freut man sich über ein Trinkgeld.

Wellengang: Bitte beachten Sie, dass je nach Windverhältnis und Jahreszeit das Schwimmen im Meer durch hohen Wellengang beeinträchtigt sein kann.

Sonstiges: Beim Abendessen in den Hauptrestaurants wird um angemessene Kleidung gebeten.                       

Länderinformationen Sri Lanka
Kombireisen Sri Lanka